6. März 2014

Size Zero - Der Start!


Ahoi meine Lieben! ♥ Wie versprochen gibt's heute ein paar mehr Worte über meinen Size Zero Start :) Alles begann damit, dass erstmal natürlich ein paar "Vorher-Fotos" hermussten, damit ich euch und mir nach den kommenden zehn Wochen meine Entwicklung präsentieren kann. Gesagt getan - Noch vor meiner Heimreise habe ich mich am Samstagmorgen also vor den Spiegel gestellt und ein paar Bilder gemacht - Uff, da darf auf jeden Fall noch einiges an Veränderung folgen in der nächsten Zeit, wenn ihr mich fragt!

Dann stand am ersten Tag von Size Zero das Wiegen und das ausführliche Vermessen an, denn wie wir ja alle wissen, spielt letztendlich das Gewicht eine sekundäre Rolle während die Körpermaße eine viel bessere Aussage über Erfolge treffen können:

Startgewicht: 66,5kg // Brustumfang: 95cm // Armumfang: 28cm // Taillenumfang: 86cm // Hüftumfang: 96cm // Oberschenkel: 56cm

Und tatsächlich: Schon an Tag 3 zeigte meine Waage morgens sechsundsechzig Kilo an! Ich konnte meinen Augen erst gar nicht trauen, hab mich nochmal neu gewogen, doch die Waage blieb fest bei ihrem Entschluss mir ein halbes Kilogramm weniger anzuzeigen!

Soweit so gut! Wahrscheinlich war es nur Wasser, was mein Körper jetzt losgeworden ist, aber ein halbes Kilo ist ein halbes Kilo! Trotzdem habe ich mir vorgenommen, die Aussagen meiner Waage eher in den Hintergrund zu stellen, weil diese einfach kaum Aussagekraft haben. Viele der Mädels aus der Size Zero Army sagen, dass man seine Waage auch vor dem Hintergrund, dass Muskeln einfach schwerer sind als Fett, am besten wegschmeißen und sich primär auf die verlorenen Zentimeter konzentrieren sollte. Trotzdem werde ich mich aus Interesse zwischendurch wiegen.


Vor Size Zero habe ich mich zwar gesund ernährt, aber immer gegessen, wann ich grade Appetit hatte, Hauptsache ich nehme irgendwie die benötigten Kalorien zu mir. Rückblickend kann ich sagen, dass das ziemlich chaotisch war. Beim Programm ist es ganz anders: Man hat eine bestimmte Anzahl an Mahlzeiten, die sich mit gewissen Mengenangaben der Zutaten zusammensetzen - Klappt bisher ganz wunderbar, ich bin fasziniert wie konsequent ich mich daran halten kann!

Trotzdem ist es jetzt nicht so, dass ich manchmal nicht noch Lust auf Schokolade oder Pizza hätte. Ganz im Gegenteil: Man wird ja ständig mit diesen Lebensmitteln zum Beispiel beim einkaufen konfrontiert, aber dann halte ich mir immer vor Augen, dass ich mich erstmal an die neue Ernährungsweise gewöhnen muss und mich an Tag 71 ein dicker Cheatday erwartet und anstatt mir dann in diesem Moment die Schokolade zu kaufen, schreibe ich sie imaginär schon mal auf die Einkaufsliste für den Cheatday :D Bis dahin: Disziplin, Disziplin, Disziplin!

So, das war's erstmal für den Moment! Muskelkater lässt grüßen und morgen steht dann mein erster Restday zur Regeneration der Muskeln an! Stay tuned - bald gibt's mehr ♥ Gute Nacht!

Kommentare:

  1. Au, das ist echt interessant, ich bin gespannt wie es weiter geht! :) Ich habe auch Mittwoch angefangen mal mehr auf meine Ernährung zu achten und Heim-Krafttraining zu machen weil ich einen durchtrainierteren Körper möchte und quäle mich gerade mit ständigem Muskelkater :D Aber dann ist es echt schön zu lesen wie es anderen so ergeht, auch wenn das Programm natürlich noch wesentlich strenger ist, als das was ich im Moment mache. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohja, dieser ständige muskelkater.. aber andererseits hat man dann immer das gefühl, dass im körper auf jeden fall irgendwas passiert :D und man merkt auch mal, wo man überhaupt alles muskeln hat, die man vorher noch nie gespürt hat :D

      klingt aber schonmal gut, das ist durchaus ein sehr guter schritt in richtung traumkörper mit ernährung und (heim)training :)) ich wünsche dir ganz viel erfolg und durchhaltevermögen!

      liebste grüße ♥

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner