2. Februar 2014

Rückblick: Januar 2014


Ahoi Matrosen! Scheint bei euch auch so wunderschön die Sonne? So langsam habe ich das Gefühl, dass der Frühling gar nicht mehr so lange auf sich warten lässt wie es die vergangenen verschneiten, kalten Tagen haben vermuten lassen.

...doch bevor ich gleich einen ausgedehnten Spaziergang machen werde, gibt es für euch noch einen kurzen Rückblick auf den Januar:

Positiv war, dass ich mein Ziel im Januar mehr als 7000 Kalorien durch Sport zu verbrennen erreicht habe! Um genau zu sein, konnte ich in knappen 14,5 Stunden Sport laut Runtastic ganze 7103 Kalorien loswerden ♥ Falls ihr euch wundert, warum die Statistik von Runtastic aber nur so eine geringe Distanz anzeigt: Beim Joggen habe ich die Kalorien mit meiner Pulsuhr gemessen und auf mein sperriges Ipone verzichtet.

Bei meinem Gewicht ging es - wie man in der Grafik erkennen kann - sowohl bergab (z.B. während der Veganchallenge) als auch wieder etwas bergauf, obwohl trotzdem eine leichte Abwärtstendenz erkennbar ist. Seit vier Tagen hänge ich allerdings auf einem kleinen Gewichtsplateau - weder Abnahme, noch Zunahme, aber zum Glück genug Motivation, um weiterhin dran zu bleiben!

bilder via weheartit

Meine Empfehlung des Monats: Drachenfrucht aka Pitahaya! Diese wundervoll anzusehende und unglaublich fotogene tropische Frucht, die von einem Kaktus stammt, landet momentan regelmäßig in meinem Einkaufskorb!

 ...in drei Worten: exotisch, aromatisch, süßlich
 Geschmack: eine Mischung aus Kiwi und Melone, süßlich-wässrig, frisch
 Kalorienarm: 36 Kalorien pro hundert Gramm, besteht zu etwa neunzig Prozent aus Wasser

Kommentare:

  1. Schon wieder so eine Drachenfrucht.. Ich hab die echt noch nie gegessen :D
    Über 7000 kcal sind doch super :) Da wird dein Gewicht sicher auch bald wieder runter gehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, ich hoffe es so sehr :D versuche mich grade damit zu beruhigen, dass das bestimmt alles nur nen muskelmasse-fettmasse-plateau ist und ich eigentlich abnehme :D

      Löschen
  2. Ich habe Drachenfrucht noch nie gegessen, aber finde, dass sie total lecker aussieht.. ein wenig wie Straciatella ;D Muss ich beim nächsten Einkauf definitv mal einpacken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du muuusst sie unbedingt probieren! schmeckt mega lecker - irgendwie ein bisschen wie eine mischung aus kiwi und melone. und sieht nebenbei auch noch wundervoll dekorativ aus.. unwiderstehliche frucht! ich habe auf jeden fall eine große liebe zu ihr entwickelt.. leider relativ teuer. hatte glück, dass sie diese woche im angebot waren und da hab ich auch gleich zugegriffen ;)

      Löschen
  3. Ich find ja Drachenfrüchte schemcken nach gar nichts. Hübsch aussehen tun sie aber :)
    4 Tage sind doch noch lange kein Plateu. Ich bin seit September beim ca. gleichen Gewicht ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hast du eine wirklich reife gegessen, die du auch leicht eindrücken konntest? ist wie bei mangos - wenn du sie nicht eindrücken kannst, schmecken sie nicht bzw. drachenfrüchte schmecken dann eher wässrig :D hatte eine freundin von mir auch und war neulich ganz begeistert, als sie nochmal probiert hat :D

      ja gut, das stimmt.. das kann man bei dir doch schon eher plateau nennen :D aber nach der schönen abnahme kamen mir die vier tage aber wie eine ewigkeit vor :( :D

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner