26. Januar 2015

Cleaner Burger mit Süßkartoffelpommes!


You need (1 Burger mit 1 Portion Süßkartoffelpommes): 1 Eigelb, 3 Eiklar, 1 EL Kräuterquark light, 150g Tatar (variabel dazu kannst du auch Hähnchenbrust oder eine vegetarische "Bulette" verwenden), 1TL Sesam, 1/2 rote Zwiebel, 1 große Tomate, ein paar Salatblätter, bei Bedarf 1 Scheibe Lightkäse, 1 Süßkartoffel, Gewürze (Pommesgewürz, Hackfleischgewürz, Paprikapulver, Salz & Pfeffer)

Zubereitung: Zunächst heizt du deinen Backofen auf 170-180 Grad (Umluft) vor.

Dann schälst du die Süßkartoffel mit einem handelsüblichen Sparschäler, schneidest sie in feine Streifen und verteilst sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Anschließend besprühst du sie mit etwas Öl zum Sprühen (gibt es z.B. von Bertolli), streust Pommesgewürz und Paprikapulver darüber und stellst das Backblech erstmal zur Seite.

Nun widmest du dich dem Burger: Du trennst drei Eier, sodass du in einer Schüssel drei Eiklar und in einer anderen Schüssel ein Eigelb hast. Das Eigelb vermengst du mit einem großen Esslöffel Kräuterquark light und gibst ein paar Gewürze hinzu (Salz & Pfeffer,...). Das Eiklar schlägst du zu steifem (!) Eischnee und hebst die Eigelb-Kräuterquarkmischung vorsichtig unter. Die entstandene Masse füllst du in eine mittelgroße, mit Backpapier ausgelegte, runde Backform und streust etwas Sesam darüber.

Daraufhin schiebst du deinen Burgerteig und die Süßkartoffelpommes in den Ofen und lässt beides etwa 25-30min backen. Je nach gewünschter Bräune für den Burger bzw. je nach Dicke deiner Pommes kann die Backzeit etwas variieren.

In der Zwischenzeit widmest du dich dem Belag deines Burgers: Du würzt das Tatar und formst es zu einer Bulette, die du anschließend anbrätst (bzw. würzt und brätst du die Hähnchenbrust oder bereitest die vegetarische Bulette zu). Abgesehen davon schneidest du die Zwiebel in feine Ringe, wäscht die Salatblätter und die Tomate, die du daraufhin in feine Scheiben schneidest.

Schließlich musst du nur noch dein Burgerbrötchen aus dem Ofen holen, es vorsichtig vom Backpapier lösen, wie ein Brötchen aufschneiden und belegen (Achtung! Der Teig wird etwas zusammenfallen - das ist ganz normal!). Dazu servierst du deine Süßkartoffelpommes, z.B. mit einem Dip aus etwas Kräuterquark light, den du mit ein wenig Wasser cremig gerührt hast. Eh voilà!

Kommentare:

  1. :-O man schaut das absolut lecker aus! Da bekommt man gleich mega hunger :-D
    kannst du noch mehr solcher rezepte online stellen?

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, vielen Dank! :) Muss zugeben, das war auch wirklich ziemlich lecker! Mjam!
      Klar gerne :) Von solchen Rezepten kommt auf jeden Fall mehr! Die Testphase läuft schon O;)

      Beste Grüße <3 #keepgoing

      Löschen
  2. Wow, das schaut wirklich lecker aus!
    Ich finde auch, dass solche selbstgemachten Burger tausendmal besser schmecken, als diese Fast Food Burger.
    Viele Grüße, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Da hast du vollkommen Recht! Und ich finde, man kann auch viel mehr genießen, wenn man den Burger mit ganz viel Liebe selbst gemacht hat und weiß was drin steckt!
      Beste Grüße <3

      Löschen
  3. Huhu,
    Ich hab gestern den Burgermal getestet. Leider ist das Brot zwar oben schön braun geworden aber innen und unten wars noch ganz matschig weich : / Hast du eine Idee woran das liegen könnte? Hab Umluft benutzt und ihn 30min drin gehabt länger hab ich mich nicht getraut weil er oben schon sehr braun war...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte unter Umständen an der Beschaffenheit des Teiges liegen - Er besteht ja im Prinzip nur aus Ei (und etwas Quark) und ähnelt deswegen mehr oder weniger ein bisschen der Beschaffenheit von Rührei. Meinst du das oder war er wirklich noch stärker flüssig / matschig ?
      Beste Grüße <3

      Löschen
  4. Huhu,
    lieben Dank für die Rückmeldung. Ja meiner war eher so matschig und bei dir auf dem Bild siehts so knusprig aus, deswegen war ich etwas irritiert aber wie es aussieht soll das ja so XD
    Danke nochmal für die Rückmeldung

    AntwortenLöschen
  5. Dein Blog ist echt toll! Vielleicht hast du ja Lust auch mal bei mir vorbei zuchauen😘
    Love,
    Franny. http//:frannybruns.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich habe ein ''Projekt'' ins Leben gerufen, welches sich Blogconnecting nennt. Hierbei werden Blogs auf einem Blog verlinkt, um sich gegenseitig einfacher zu finden, oder sich gegenseitig zu vernetzen und auch die Chance, dass kleinere Blogs entdeckt werden. Es gibt verschiedene Kategorien wie ''Abnehmblogs'' ''plussizeblogs'' usw. Es würde mich freuen, wenn du Lust hast bei diesem Projekt mitzuwirken und ich dich dort verlinken darf.
    Du kannst ihn dir ja mal anschauen, (bisher gibt es aber noch nicht viel zu sehen, lach :))

    Es würde mich freuen, wenn du mitmachst :)
    Du kannst mir ja dann einfach einen Kommentar auf meinem Blog hinterlassen, ob du auch aufgelistet werden möchtest und mitmachen möchtest :) Mit deinem Blognamen und die Kategorie :)

    Ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße

    http://bloggerconnecting.blogspot.de/



    falls du mitmachen solltest, würde es mich freuen wenn du meinen Blog verlinkst oder vielleicht darüber berichtest :) damit noch mehrere darauf aufmerksam werden. Musst du aber nicht machen :)

    AntwortenLöschen
  7. Oh Gott, der sieht ja leeeeecker aus *____*

    AntwortenLöschen
  8. Uiii... Das sieht ja HIMMLISCH aus! Du hast eine neue Leserin! <3

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner